WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA

Frankreich 2015; Regie: Eric Lavaine; Drehbuch: Eric Lavaine, Héctor Cabello Reyes; Kamera: François Hernandez; Musik: My Melody; mit: Alexandra Lamy, Josiane Balasko, Mathilde Seigner, Philippe Lefebvre u.a.; 91 Min; DF

Die temperamentvolle Jacqueline genießt ihr komfortables Leben als Witwe im Ruhestand in einer beschaulichen Stadt in der Provence. Seit vielen Jahren führt die dreifache Mutter eine glückliche Liebesbeziehung mit ihrem Nachbarn Jean, die sie bisher jedoch tunlichst vor ihren Kindern geheim gehalten hat. Als ihre 40-jährige Tochter von heute auf morgen Job und Wohnung verliert, nimmt sie Stéphanie natürlich bei sich auf. Allerdings wirbelt das Töchterlein nicht nur gehörig ihren sonst so ruhigen Alltag durcheinander, sondern sie macht es Jacqueline auch noch extrem schwierig, sich weiterhin unbemerkt mit ihrem Liebhaber zu treffen. Da ist Einfallsreichtum gefragt, um den unangenehmen Fragen ihrer Tochter aus dem Weg zu gehen.

Eine wunderbar amüsante Geschichte über den Klassiker aller Generationenkonflikte, den zwischen Mutter und Tochter. Während die sympathischen, mit viel Liebe gezeichneten Figuren von einer komischen Situation in die nächste stolpern, liefert sich das Schauspielerinnen-Duo Alexandra Lamy und Josiane Balasko vor Witz sprühende Wortgefechte, bei denen kein Auge trocken bleibt.